Umnutzung denkmalgeschützte Klinkerhalle Leipzig · Umnutzungskonzept Halle 9 Büronutzung

Umnutzungskonzept Halle 9 Ausstellungshalle mit Veranstaltungen

Umnutzungskonzept Halle 9 Ausstellungshalle mit Veranstaltungen

Innenansicht Halle 9 vor Umnutzung

Halle 9 im Vordergrund vor Sanierung

 

Umnutzung einer denkmalgeschützten Klinkerhalle aus den 30er Jahren in Leipzig

 

Planungsbeginn / Fertigstellung 2014 - 2017

Planung, Ausschreibung, Vergabe, Bauleitung LP 1-8

Bauherr Kirow Ardelt GmbH

 

Die meisten Gebäude und Produktionshallen auf dem Kirow Ardelt GmbH Firmenareal in Leipzig stehen unter Denkmalschutz. Die Halle 9 - ebenfalls unter Denkmalschutz - wurde ca. 1930 als Produktionshalle erbaut und bis Mitte der 1990er Jahre betrieblich genutzt. Ab dieser Zeit waren in der Halle nur verschiedene Zwischennutzungen untergebracht.

 

Für die Halle 9 wurden von uns verschiedene Nutzungskonzepte erarbeitet, sowohl eine Büronutzung wie auch eine Nutzung als große Ausstellungsfläche mit Kabinetten wurden untersucht. Die derzeitige Planung sieht einen multifunktionalen Raum vor, in dem unterschiedlichste temporäre Nutzungen wie Ausstellungen oder Veranstaltungen stattfinden können.

 

Das Ziel der Sanierungsarbeiten ist möglichst wenig Veränderungen an der Bauwerkssubstanz und am historischen Erscheinungsbild des Gebäudes vorzunehmen. Um den Denkmalwert der Halle 9 zu erhalten wird die historische Gebäudehülle mit großformatigen Einscheiben-Stahlfenstern einheitlich ergänzt und die Oberlichter und die bestehende Dachhaut saniert. Eine großzügige lichtdurchflutete Halle entsteht.

 

© Perspektiven 1-3 Rustler Schriever

© Fotos 4,5 Margret Hoppe